„Lost places“ gibt es auch in Ostfriesland.Wo sich dieser befindet, wird natürlich nicht verraten, allerdings gab es hier bereits vor 300 Jahren einen Hof, dessen Namen heute noch auf Landkarten verzeichnet ist. Der jetzige Hof, bei dem der Scheunenteil vor vielen Jahren abgebrannt ist, ist neueren Datums, steht aber schon viele Jahrzehnte leer und ist einsturzgefährdet. Der Keller wurde mit Bauschutt verfüllt.

Einen weiteren Bericht gibt es hier.

Auch in anderen Berichten auf dieser Website tauchen geheimnisvolle Orte auf. Nicht unbedingt waschechte Lost Places, aber durchaus interessant:

Beteilige dich an der Unterhaltung

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hallo Herr Klaassen,
    Ihre Bilder sind sehr beeindruckend. Es wird Zeit, das ich mal wieder in der Heimat mit meiner Kamera etwas spazieren gehe.
    Beste Grüße aus Oldenburg,
    Björn Sweers

  2. Hallo,
    wir suchen eine Location für unser Schulprojekt. Wo befindet sich denn das Haus und könnte man dies besichtigen?
    Lg

    1. Es gab sogar mal einen Artikel in der Ostfriesenzeitung über die Herkunft des Namens. Allerdings gibt es wohl auch eine traurige Geschichte über eine Familie, die dort gelebt hat.