Mit seinen 65,3 Metern ist der Campener Leuchtturm mehr als doppelt so hoch wie die höchste Mühle in Ostfriesland (Hager Mühle, 30 m) und unangefochten der höchste Leuchtturm Deutschlands. Weltweit seht er immerhin auf Platz 14.

„Ostfrieslands Eiffelturm“ wird er auch genannt, und tatsächlich wurde er wie dieser ebenfalls im Jahre 1889 in Stahlfachwerkturm-Bauweise erbaut. Das Leuchtfeuer reicht bei guter Sicht 30 Seemeilen weit, das sind etwa 55 km. Trotz aller Rekorde steht der Turm immer noch im Schatten des nur etwa 10 km entfernten Pilsumer Leuchtturms, dieser ist nur 11 m hoch und wurde ein Jahr zuvor erbaut.

Bis 1932 wurde der Strom für das Leuchtfeuer mit einer Dampfmaschine erzeugt, die man heute noch besichtigen kann. Die 322 Stufen sollte man sich gönnen, die Aussicht bei gutem Wetter ist grandios und reicht bis zum Borkumer Leuchtturm.

Weitere Infos:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.