Neophyten im Ihlower Wald (2017)

Neophyten (wörtlich aus dem griechischen übersetzt: Neu-Pflanzen) sind Pflanzen, die sich dauerhaft in einem Lebensraum etabliert haben, in dem sie vorher nicht heimisch waren. Dazu gehören neben den typischen Kulturpflanzen wie Kartoffeln und Mais auch Bäume wie die Rosskastanie oder die Robinie. Viele Arten verhalten sich unproblematisch, einige jedoch verbreiten sich aggressiv und stellen eine Gefahr für die heimische Pflanzenwelt dar. Bekannt sind zum… -weiterlesen-

Kleine Wanderung im Hümmling (2017)

Südlich von Ostfriesland liegt der Hümmling, ein Relikt der Saale-Kaltzeit. Der sandige, nährstoffarme Boden gibt nicht viel her, daher ist das Gebiet seit jeher eher dünn besiedelt. 2016 wurde der Hümmling zum Naturpark erklärt, Zeit, sich mal wieder ein wenig umzuschauen. Wer Ruhe und Wald sucht, wird hier fündig. Die ackerbaulich genutzten Flächen dagegen sind trostlos: fast jede Fläche dient dem Maisanbau mit seinen bekannt negativen Folgen.

Alles weitere… -weiterlesen-

„Lost Places“

„Lost places“ gibt es auch in Ostfriesland.Wo sich dieser befindet, wird nicht verraten, allerdings gab es hier bereits vor 300 Jahren einen Hof, dessen Namen heute noch auf Landkarten verzeichnet ist. Der jetzige Hof, bei dem der Scheunenteil vor vielen Jahren abgebrannt ist, ist neueren Datums, steht aber schon viele Jahrzehnte leer. Der Keller wurde mit Bauschutt verfüllt.